top of page

Aktive Pause am Arbeitsplatz

Pausen während der Arbeitszeit dient zur Erholung, zum Abschalten und zum Finden kurzer Ruhephasen.


Regelmäßige, schöpferische Pausen - sie sind unheimlich wichtig, da vor allem bei der Arbeit am Schreibtisch häufig über einen längeren Zeitraum eine immer gleichbleibende Position eingenommen wird. Häufig reagiert der Körper mit Verspannungen im muskulären Bereich.

Fehlende Bewegung schlägt sich oftmals auch in der Stimmung einer Person nieder. Müdigkeit und schlechte Laune sind keine seltenen Folgen.



Vorteile


„Das Beste am ganzen Tag, dass sind die Pausen.”, wusste schon Roy Black

Regelmäßige Pausen sorgen für einen körperlichen Ausgleich zum Sitzen am Arbeitsplatz. Richtig durchgeführt regen sie die Konzentration an und sorgen für bessere Produktivität.

Verantwortlich dafür ist die bessere Versorgung des Herz-Kreislauf Systems mit Sauerstoff.

Durch die Bewegung werden einseitige Haltungen vermieden. So können aktiv Verspannungen vorgebeugt werden. Regelmäßig durchgeführt senken sie zudem das Auftreten von Stress und all seinen Begleiterkrankungen.


Wie wende ich sie richtig an?

Idealerweise finden aktive Pausen regelmäßig und über den Arbeitstag verteilt statt. Sie können allein oder gemeinsam mit Kollegen durchgeführt werden. Wer verschiedene Programme kennt, kann zusätzlich seine Motivation erhöhen.


Was sollte ich am Arbeitsplatz wissen?


Ein unergonomischer Arbeitsplatz fördert

  • Körperliche Folgeschäden

  • Psychische Belastungen

Folgen:

  • Nachlassende Leistungsbereitschaft

  • Schlechtere Leistungsfähigkeit

  • Unzureichende Arbeitsleistung


Ein guter Arbeitsplatz benötigt Raum für das Bewegungssystem und die Sinne.

  • Der Greif- und Bewegungsraum

  • Der Sitzplatz mit Beinraum

  • Der Seh-Raum

  • Der Platzbedarf


Ideen für aktive Pausen


  • Schultern kreisen

  • Sitzbeinhöcker laufen

  • Venenpumpen aktivieren

  • Kopf schaukeln

  • Runder Rücken – aufrechter Sitz

  • Apfelpflücken



Stehpause

  • Marschieren auf der Stelle

  • Kniebeugen an der Stuhlkannte

  • Einbeinstand an der Stuhllehne

  • Brustdrücken – Arme aufziehen

  • Einrollen und groß machen

  • Hände Rollen


Kurz-Entspannung

  • Autogenes Training

  • Progressive Muskelrelaxation

  • Finger Mantra


Dehnungsübungen

  • Seitliche Halsmuskulatur

  • Schultern Dehnen

  • Flanken Dehnung

  • Handmuskulatur dehnen

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unsere Gesundheit

Comments


bottom of page