top of page

Beschäftigung in Bauchlage

Aktualisiert: 1. März 2021

Die Welt beobachten und entdecken steht für Babys ab dem 3.-4. Lebensmonat immer häufiger auf dem Programm. Die meisten können ihren Kopf in Bauchlage bereits gut anheben und stabil halten. Das interessierte Beobachten der Umgebung verlangt einiges an Kraftanstrengungen und Gleichgewichtsleistungen. Die Babys stützen sich entweder auf ihre Hände, was ihnen deutlich festeren Halt gibt. oder heben genau diese an, um ein erhaschtes Spielzeug genauer zu untersuchen.



Warum ist es so wichtig, die Bauchlage regelmäßig zu nutzen?


Das Spielen auf der Decke fördert die Eigen-und Fremdwahrnehmung des Babys. Durch den Wechsel von Bauch- und Rückenlage kann das Kind sich in verschiedenen Positionen mit der Umwelt auseinandersetzen.

In Bauchlage muss sich das Baby an die Schwerkraft anpassen und trainiert sein Gleichgewicht und seine Muskelkraft. Dies sind wichtige Voraussetzungen für späteres Fortbewegen.

Hat das Kind ein Spielzeug mit der Hand gegriffen, so können wir beobachten, dass es sich oftmals auf die Seite dreht oder dorthin fallen lässt, um sich in Seit- oder Rückenlage intensiv mit dem Gegenstand zu befassen.

Das Erkunden des eigenen Körpers, sowie von Gegenständen findet mit allen Sinnen statt. Das Baby nutzt seine Hände, seinen Mund und seine Augen. Es lernt so verschiedene physikalische Eigenschaften seiner Umwelt und seines Körpers kennen.


Was können Eltern machen, um ihr Kind bestmöglich zu unterstützen?

Eltern können in der Begleitung ihrer Kinder mit einem Gärtner verglichen werden

Ein Gärtner hegt und pflegt das, was ihm am Liebsten ist. Genau so unterstützen wir als Eltern idealerweise unsere Babys.

Es ist keine leichte Aufgabe, den richtigen Nährboden zu finden, wenn wir die kleinen Pflanzen erst einmal kennen lernen müssen. Und doch gilt es, die passende Umgebung zu finden, um das persönliche Potential unserer Kinder bestmöglich zu entfalten.


Tipps und Tricks


Für das Spielen in Bauchlage gibt es ein paar Tricks, mit denen wir unseren Babys die anstrengende Position schmackhaft machen können.


  • Spielen auf einer schrägen Ebene oder Spielen mit leicht erhöhtem Oberkörper: Es ist leichter, sich der Schwerkraft zu widersetzen, wenn das Baby nicht ganz flach auf dem Boden liegt. Ein dick gerolltes Handtuch oder 2 nebeneinander liegende Ordner mit einer Decke gepolstert können wahre Wunder wirken

  • Spielen auf Augenhöhe: wenn Mama oder Papa sich zum Baby auf die Decke legen und ihm die Möglichkeit geben, Spielen zu beobachten oder gemeinsam zu spielen, dann motiviert es häufig die Kleinen ausdauernd in Bauchlage zu bleiben

  • Wasserspielmatte: ein herrliches Spielzeug, wenn sich euer Baby für ein paar Minuten selbstständig in Bauchlage beschäftigen soll. Oftmals schwimmen in der mit Wasser gefüllten, durchsichtigen Hülle kleine Plastikfische. Durch die Bewegungen des Kindes ist das Wasser immer in Bewegung und mit ihm die Fische.

  • Spielen bei Mama oder Papa: Wenn Mama oder Papa mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden sitzen, sind sie ein idealer Übungsplatz für die Babys. So können die Kleinen mit dem Oberkörper über dem Bein des Elternteils liegen und in aller Ruhe Gegenstände erkunden.

  • Spielen auf dem Spiegel: Mit einem großen und möglichst flachen Spiegel können die Babys in Bauchlage ihr Spiegelbild entdecken. Für manche Babys ist dies eine sehr interessante Erfahrung.

Wann ist der beste Zeitpunkt für das Spielen in Bauchlage?

Jedes Baby ist anders und entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Konkret heißt das, ihr als Eltern müsst verschiedene Zeitpunkte ausprobieren, in denen das Baby motiviert ist, sich an zu strengen und die Welt in Bauchlage zu entdecken.

Viele Babys spielen am liebsten in Bauchlage, wenn sie ausgeruht und aufnahmefähig sind. Drehen sie sich zwischendurch zurück in Rückenlage, oder „meckern“ sie, wenn sie dies noch nicht selbstständig können, so ist es völlig in Ordnung, kleine Pausen ein zu bauen. Diese Ruheposition in Rückenlage ermöglicht es den Babys, einen Gegenstand genauer zu betrachten und zu untersuchen. Habt ihr den Eindruck, dass sie das Interesse an ihm verlieren oder dass sie wieder ausgeruht sind, so könnt ihr erneut die Bauchlage anbieten

76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unsere Gesundheit

Knieprobleme?

Mobility Training

Σχόλια


bottom of page